Sequence-O-Matic

Sieht nach Brotdose aus, ist aber ein ziemlich potenter Stepsequencer, mit dem alle gängigen Analog-Synthesizer gesteuert werden können.

Mit unserem Sequence-O-Matic kann der Noisefoc Deluxe moduliert werden oder alle anderen gängigen Synths gesteuert werden, welche einen CV- und Gate-Eingang besitzen. Er umfasst 8 Steps, welche jeweils über zwei Bedienelemente verfügen: Ein Regler um die Steuerspanung (Control Voltage = CV) des Steps einzustellen und einem Schalter, welcher die drei Positionen Ein/Aus/Reset besitzt und somit Steps muten oder die Reihe der Steps verkürzen kann. Über 8 LEDs wird der aktuell aktive Step angezeigt. Ein weiterer Regler steuert die Geschwindigkeit der internen Clock und ein interner Oszillator (Dreieck) dient der direkten akustischen Kontrolle und macht das Gerät auch standalone nutzbar. Die Pulsbreite der Steps, d.h. der ausgegebenen Gatesignale kann global eingestellt werden.

Jetzt kommt der Clou: Der Sequence-O-Matic ist kaskadierbar mit mehreren baugleichen Geräten, sodaß; die Anzahl der Steps auf 16, 32 oder mehr erweitert werden kann, dazu kommunizieren die Geräte über ein eigenes Sync-Protokoll. Standartmäßig sind die Buchsen für Gate und CV Out, Carry In/Out und Audio Out vorhanden, Clock In & Out können leicht selbst nachgerüstet werden. Alle Ein- und Ausgänge sind als 6,3mm Klinkenbuchsen ausgelegt, die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil (Passendes Netzteil und Poti-Knöpfe bieten wir optional an). Die ausgegebenen Gate- und CV-Signale können zwischen 5 und 9 Volt umgestellt werden.

Workshops

Hier geht es direkt zu den aktuellen Workshop Terminen!

Mehr lesen über: Workshops