Hairy Bastard Fuzz

Mit dem Hairy Bastard Fuzz haben wir endlich einen speziell an die Bedürfnisse von Gitarristen und Bassisten angepassten Fuzz-Distortion. Overdrive kann nach Hause gehen - fuzzen muss es! Der Bastard ist eine haarige, fiese Eier-Quetsche, er hat einen typischen, in seiner Variation etwas eingeschränkten, dafür aber sehr gut zu kontrollierenden und dynamisch ansprechenden Fuzz-Sound. In der Praxis hat sich gezeigt, daß besonders Bassisten auf das Ding stehen. Vergleichbare Geräte sind im Handel zum Teil mit über 300€ zu finden. Als DIY-Variante geht das natürlich günstiger. Solide gebaut - der Bastard überlebt wahrscheinlich jede Tour bis Du in Rente gehst.

- echter, klangneutraler True-Bypass ohne Umschaltgeräusche
- Status LED
- 2 Regler zur Einstellung des Fuzz-Sounds
- 1 Regler für die Klangregelung (EQ)
- 1 Regler zur Einstellung der Ausgangs-Lautstärke (Fuzz only)
- solide und zuverlässig wie ein Panzer
- langlebige Kondensatoren, Buchsen (Neutrik) und Schalter

Die elektronische Schaltung ist für das Fuzzen von Gitarre und Bass optimiert. Wer mehr klangliche Variation, mehr Brutalität im Sinne von unkontrolliertem Kreischen oder reine Elektro-Sounds fuzzen möchte, ist eventuell mit unserem Kaputt Monkey Fuzz besser bedient.