DroneSynth

Unser DroneSynth hat insgesamt vier Oszillatoren, einen Mixer, einen Filter und einen VCA. Er besitzt zwei Kanäle mit jeweils zwei Oszillatoren, Mixer, Filter und VCA und ist somit quasi stereo. Die Oszillatoren jedes Kanals können gesynct werden, was interessante und obertonreiche Klangeffekte erzeugt, ihr Lautstärkeverhältnis wird dann in einem Mixer gemischt und passiert dann den Filter, welcher eine Kombination aus Low- und Hipass ist. Danach landet das Signal im VCA (Verstärker). Dieser wird im Normalfall durch eine interne Spannung (CV) geöffnet und das Gerät ist dann ein DroneSynth. Es können aber genauso externe CV-Signale (von LFO´s, Hüllkurven etc.) verwendet werden, somit wird aus dem DroneSynth ein komplexer, zweikanaliger Oszillator mit Filter, welcher rhythmisch getriggert werden kann!